Übrigens das Natascha, Sie ist berühmt für Ihre guten Schwimmeinlagen.

Sie war mit mir im Bursch Dubay.

Ich schenkte Ihr einen gesunden Sohn und alles was dazu gehört.

Wir treffen uns einmal im Jahr.

PurLife im Ruwertal bietet Leistungen rund um das Thema Lebensberatung an

Sie möchten etwas für Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit tun? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Als kompetenter und erfahrener Ansprechpartner steht PurLife Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

PurLife weiß um die zahlreichen Möglichkeiten, Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu fördern. Schenken Sie unseren kompetenten Fachkräften Ihr Vertrauen. Sie haben Ihre Gesundheit stets fest im Blick.

Das liebe Betrachter, ist ein silberner Aschenbecher mit Oberschädel, eine nicht ganz einfache Kombinierung!!

Von den Kaseler Kindern.

Immer im Eingriff

Kuppeln und Schalten

Fahrt aufnehmen

Sehr geehrte Intressenten,

 

Cadaqui ist ein Einzelunternehmen eingebetet in eine Familie und in eine kleine Rente.

Sie können einen Einblick als auch ein Zertifikat erhalten wenn Sie bei mir eine Schulung machen.

 

Was biete ich Ihnen an:

-CAD mit SolidWorks (Grundlagen der 2D und 3D konstruktion)

-Cinema 4DXL

Wir arbeiten mit den Werkzeugen der Ingeneure und Techniker.

 

Schwerpunkte:

- 3D und 2D denken und modellieren lernen

- wichtiges von unwichtigem unterscheiden

- Formate und Ihren Sinn begreifen und anwenden

- FEMA arbeiten dokumentieren und verstehen

- Translations und rotations animationen erstellen

- Teile und Baugruppen erstellen

 

Kostenpunkt: 400€ im Monat (Vorkasse). Sie müssen zum SYSTEM kommen, danke.

Nach Abschluss sind Sie in der Lage zu einem Materiellen und Strukturiertem Denken der Machbarkeit.

Auch Firmen dürfen sich bei mir melden.

 

Spezialitäten:

 

-Gewichtsberechnungen

-Abwicklungen

-Teil Konstruktionen nach Skizze

-Scallierungen

-Kollissionsberechnungen

-Rotierende und translierende Animationen

-Zeichnungserstellung

-Festigkeitsberechnungen

-Federkraft berechnung mit entsprechenden Material

-Wellenberechnung und Achsberechnung nach Viehweg Digital

-klein Getriebe gerade verzahnt (Achsabstäne)

 

Genieren Sie sich nicht wir werden unser bestes einsetzen

 

 

 

 

________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Gott muss Fantasie haben.

Er wurde Mensch,

wer hätte Ihm das zugetraut?

Er ist einer geworden,

der sich windeln, füttern und herumtragen lassen muss,

einer, der von Schmertz, Wut, Angst und Trauer überweltigt wird,

einer von uns?

 

________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

Das ist die Kaseler Heizkugel, von den Kasel Kindern.

Sie wurde im Massstab 1:1 entworfen und kann zur realisierung des Brennwirkungsgrades zur Beheizung von grossen Gebäuden mit mit Mischmüll in der Mitte gefahren werden. Die Konstruktion ist scallierbar. Im Zentrum befinden sich die Brennelemente. Die nach verbrauch ausgewechselt werden.

Zudem könnte man eine Gasskugel platzieren. (Wasser/Gaß).

Sämtliche Daten in jeglicher Grösse können geliefert werden.

1:1, 1:2, 1:3 usw.

Wer wagt sich dieses Monument zu realisieren.

Newsletter: Pressemeldungen

 


Sehr geehrte/r Johannes Biewer

 

Lieber Interessent, 

 

hier ist der neue Newsletter der CDU-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz

 

Parlamentarische Gedenkstunde für Helmut Kohl

Wir gedenken eines großen Staatsmannes

Zur heutigen von der CDU-Landtagsfraktion angeregten parlamentarischen Gedenkstunde für Helmut Kohl erklärt die Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Julia Klöckner:

„Unser Land stand für einen Moment still, als die Nachricht seines Todes ihren Weg nahm. Still, weil wir wissen: Ein ganz Großer ist von uns gegangen.

Wir, die Abgeordneten der CDU-Landtagsfraktion, verneigen uns und verharren andächtig vor dem Menschen und dem Politiker Dr. Helmut Kohl, vor dem Staatsmann, vor dem Pfälzer, vor dem Kanzler der Einheit, dem Ehrenbürger Europas, vor dem Weltmann und Parteivorsitzenden, vor dem bodenständigen Heimatverliebten, vor dem Reformer und Modernisierer, vor unserem ehemaligen Ministerpräsidenten und CDU-Fraktions- und Landesvorsitzenden.

Er ist so vieles, aber vor allem einer von uns. Herz, Verstand, Mut und Gespür prägten seine Entscheidungen. Er war sensibel für die Alltagsherausforderungen der ganz normalen Leute. Er war streitbar, auch umstritten – aber immer mit Herzblut. Ein Mann mit Format hat uns verlassen. Er hat den Generationen ein geeintes Deutschland überlassen und die Idee, die Aufgabe, ein gemeinsames, friedliches Miteinander in Europa zu gestalten.

Möge die Erinnerung die Quelle der Zuversicht für seine Frau und Familie sein. Unsere Gedanken sind bei ihnen.“

Newsletter: Pressemeldungen

 


Sehr geehrte/r Johannes Biewer

 

Lieber Interessent, 

 

hier ist der neue Newsletter der CDU-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz

 

Bundestagsbeschluss zu Berufsbetreuern

Justizminister muss bessere Vergütung von Berufsbetreuern im Bundesrat unterstützen

Der Bundestag hat eine Erhöhung der Stundensätze für Berufsbetreuerinnen und -betreuer beschlossen. Dagegen regt sich nun auf Länderebene Widerstand. Die CDU-Landtagsfraktion hat daher Justizminister Mertin angeschrieben und ihn gebeten, dem Gesetzesvorschlag der Bundesregierung im Bundesrat zuzustimmen. Zugleich soll er hierfür als Vorsitzender der Justizministerkonferenz auch unter seinen Länderkollegen werben. Dazu erklärt der rechtspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Bernhard Henter:

„Berufsbetreuerinnen und -betreuer nehmen bei der Beratung von Menschen mit schweren Erkrankungen oder Behinderungen unverzichtbare gesellschaftliche Aufgaben wahr: Ihr Tätigkeitsbereich erstreckt sich von Fragen der Gesundheitsversorgung und der Vermögensverwaltung bis hin zur Entscheidung über eine Betreuung ihrer Klienten im Heim. Hinzukommt die Vertretung vor Behörden und oftmals nicht zuletzt die Führung des eigenen Unternehmens einschließlich seiner Mitarbeiter.

Zu den hierfür benötigten juristischen, medizinischen, pädagogischen und betriebswirtschaftlichen Kenntnissen gesellt sich ein hohes Maß an Empathie und moralischer Integrität. Das stellt die Grundvoraussetzung dar, um ein persönliches Vertrauensverhältnis zum Klienten aufzubauen und dessen Wünsche und Bedürfnisse nachempfinden und umsetzen zu können.

Gerade vor dem Hintergrund des demografischen Wandels wird es in den kommenden Jahrzehnten immer mehr Menschen geben, die aufgrund einer fortschreitenden Erkrankung zur Bewältigung ihrer rechtlichen Angelegenheiten nicht mehr in der Lage und somit auf professionelle und kompetente Hilfe angewiesen sein werden.

Wir müssen für die Zukunft  ein sicheres und flächendeckendes Betreuungsangebot gewährleisten. Dies wird nur gelingen, wenn wir verhindern, dass dieser Beruf weiter so dramatisch an Attraktivität verliert, wie in den zurückliegenden Jahren. Schon jetzt ist ein erheblicher Nachwuchsmangel zu verzeichnen. Erste Betreuungsvereine müssen geschlossen werden. Die Aufwendungen, die für den Staat entstehen, wenn selbstständige Berufsbetreuer und Betreuungsvereine dauerhaft mehr und mehr ausfallen, werden erheblich über den Kosten liegen, die durch die vorgesehene Erhöhung anfallen. Wir fordern die Landesregierung daher auf, den Gesetzesbeschluss des Bundestages im Bundesrat zu unterstützen.“

Newsletter: Pressemeldungen

 


Sehr geehrte/r Johannes Biewer

 

Lieber Interessent, 

 

hier ist der neue Newsletter der CDU-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz

 

Parlament / Aktuelle Debatte Bündnis 90/Die Grünen

Warum wollen die Grünen nicht mehr über Frau Spiegels Asylpolitik diskutieren?

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat heute kurz vor Ablauf der Frist das Thema ihrer Aktuellen Debatte geändert – von der Asylpolitik der Integrationsministerin hin zur Erneuerbare Energien (s. Hintergrund). Dazu erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, Martin Brandl:

„Dieser äußerst kurzfristige Wechsel des Debattenthemas durch die Grünen ist mehr als ungewöhnlich und irritierend. Die Flüchtlingspolitik von Integrationsministerin Spiegel  - das ursprüngliche Thema der Debatte – und der Kurswechsel beim Thema Rückführungen wurde in den vergangenen Wochen massiv in der Öffentlichkeit und den Medien kritisiert.

Die Grünen-Fraktion konnte also annehmen, dass die CDU-Opposition dies als Aktuelle Debatte beantragen könnte. Durch den Rückzug in buchstäblich letzter Sekunde kann dieses wichtige landespolitische Thema nun nicht im Parlament diskutiert werden.

Wollten die Grünen mit dieser Rochade ihre Ministerin vor erwartbarer Kritik im Plenum schützen? Oder gab es innerhalb der Regierungsfraktionen Streit über die Bewertung der Asyl- und Rückführungspolitik von Frau Spiegel?

Wir werden das Vollzugsdefizit, dass die Landesregierung bei den Rückführungen verursacht hat, weiter parlamentarisch begleiten.“

Hintergrund:

Der ursprüngliche Titel der Aktuellen Debatte der Grünen lautete: „Integrationsministerium steht für humanitäre Flüchtlingspolitik und unterstützt Rückkehrmanagement in den Kommunen“. Stattdessen wird nun folgendes Thema diskutiert: „Rekord bei Erneuerbaren Energien in Rheinland-Pfalz - Gegen den Rückschritt in der Klimapolitik“.

Konflikt zwischen Saudi-Arabien und Iran destabilisiert den Mittleren Osten

 
Von

Außenminister Sigmar Gabriel fürchtet in der Katar-Krise einen Krieg. Dabei ist der Streit nur ein Nebenschauplatzes einer viel größeren Rivalität, die den Mittleren Osten im Griff hält: Saudi-Arabien und der Iran konkurrieren um die Macht – mittels Stellvertreterkriegen und religiösen Ansprüchen.

Die Hilfe kam natürlich aus dem Iran. Fünf Flugzeuge der "Iran Air" mit Obst, Gemüse und anderen frischen Lebensmitteln an Bord landeten letzte Woche in Katar, weitere sollten folgen. Auch Schiffe liefen in Richtung des Golfstaats aus.

Wichtige Unterstützung in Zeiten der Isolation – unter der Führung von Riad hatten Saudi-Arabien, Ägypten, Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate die Beziehungen zu Katar abgebrochen und das Land blockiert. Die Saudis behaupten, Katar unterstütze Terrororganisationen wie die Hamas.

Sigmar Gabriel warnt vor Krieg

Der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel sprach in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" sogar von der Gefahr eines drohenden Krieges.

Die Politikwissenschaftlerin Anna Sunik vom "GIGA-Institut für Nahost-Studien" hält das für übertrieben.

Im Gespräch mit unserer Redaktion sagt sie, dass die Lösung des Problems zwar Wochen oder gar Monate dauern könne.

"Aber ich halte die Eskalationsgefahr für eingegrenzt. Es gibt sehr starke Verbindungen innerhalb des Golf-Kooperationsrates und zwischen den Herrscherfamilien."

Allerdings zeigt die aktuelle Krise deutlich, wie instabil die Lage im Nahen und Mittleren Osten ist. Und das liegt wesentlich an dem Kampf zweier Großmächte um Einfluss in der Region.

Saudi-Arabien und der Iran stehen sich auf allen Konfliktfeldern der Region feindlich gegenüber, wie der jüngste Zwischenfall nahe einer saudi-arabischen Öl-Plattform im persischen Golf zeigt.

Zusammen mit Anna Sunik vom GIGA-Institut beantworten wir die wichtigsten Fragen zu dem gefährlichen Zweikampf.

Wie passt die Katar-Krise in den Konflikt?

Zwischen dem kleinen Golfstaat und der mächtigen Monarchie herrschen schon seit Jahren Spannungen, die allerdings 2014 beigelegt schienen.

Innerhalb der Golfstaaten, organisiert im Golf-Kooperationsrat (GCC), galt Katar seit jeher als Störenfried, erklärt Anna Sunik.

 

2014 zogen Saudi-Arabien, Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate ihre Botschafter aus Doha ab.

In der Folge verpflichtete sich Katar, die Muslimbrüder in Ägypten, aber auch im Jemen und im Golf nicht mehr zu unterstützen. "Spätestens seitdem hielt sich Katar außenpolitisch zunehmend zurück."

Dass der Konflikt trotzdem neu aufflammt, hat viele Beobachter überrascht. Die Suche nach den Gründen führt zu Donald Trump und seinem Besuch in Saudi-Arabien im Mai, erklärt Anna Sunik.

"Es war eine gute Gelegenheit, den US-Präsidenten auf eine anti-iranische Linie einzuschwören. Und das scheint mir auch der gewichtigste Anklagepunkt gegen Katar: eine zu freundliche Politik gegenüber dem Iran."

Seit wann schwelt der Konflikt?

Politikwissenschaftlerin Anna Sunik hat die Wurzeln des Antagonismus zwischen Saudi-Arabien und dem Iran in einem Aufsatz zur saudischen Außenpolitik ausführlich erläutert.

Zusammengefasst bildete sich mit der iranischen Revolution 1979 ein islamisch-republikanisches Gegenmodell zur religiös legitimierten Herrschaften des wahhabitischen saudischen Königshauses heraus, das ausdrücklich in andere Staaten exportiert werden sollte.

Andererseits behauptet Teheran, Saudi-Arabien würde sich in einer "zionistisch-wahhabitischen Achse" gemeinsam mit den USA und Israel die Region unterwerfen wollen.

"Beide Seiten werfen sich Expansionismus vor, der zum Wohle der ganzen Region gestoppt werden müsse", sagt Anna Sunik.

Ein aktuelles Beispiel dafür findet sich in einem Interview des saudischen Vizekronprinzen Mohammed bin Salman.

"Sie wollen die Kontrolle über die Kaaba", also über den Würfel im Hof der Heiligen Moschee in Mekka, warf er im saudischen Staatsfernsehen Teheran vor.

"Wie können wir in Dialog treten mit einem Regime, das stur an seiner extremistischen Ideologie festhält und über die muslimische Welt herrschen will?"

Welche Rolle spielt die Religion?

Das saudische Herrscherhaus versteht sich als Hüter der heiligen Stätten in Mekka und Medina und Schutzmacht des sunnitisch-arabischen Islam.

Der Iran wiederum beansprucht für sich die Rolle der Vormacht des persisch-schiitischen Islam,

llerdings warnt Anna Sunik vom GIGA-Institut für Nahost-Studien, den Konflikt auf den Gegensatz zwischen Sunniten und Schiiten herunterzubrechen. "

"Das wäre zu einfach. Es ist ein Faktor, der beiden Seiten die Mobilisierung erleichtert."

Deswegen habe der Gegensatz zwischen Sunniten und Schiiten in vielen großen Konflikten des Mittleren Osten zunehmende Bedeutung erlangt.

Diese Konfessionalisierung erschwert die Lösung. "Das rückgängig zu machen, ist sehr schwer und würde Jahrzehnte dauern."

Regional-Konflikte als Stellvertreterkriege?

Nicht zu übersehen ist, dass beide Seiten in jedem Konflikt ihre Finger im Spiel haben.

In Bahrain stützt Saudi-Arabien das Königshaus seit dem Arabischen Frühling gegen die schiitische Bevölkerungsmehrheit, im Jemen kämpfen Truppen aus Riad gegen die Huthi, die wahrscheinlich mit Waffen und Geld aus Teheran versorgt werden.

 

Die schiitische libanesische Hisbollah hängt am Tropf Teherans, und kämpft in Syrien für den Iran an der Seite von Baschar al-Assad.

Trotzdem beantwortet Anna Sunik die Frage mit einem "Jein". "Natürlich bilden sie als externe Player klare Blöcke und unterstützen interne Kräfte, die ohne die Hilfe teilweise nicht weiterkämpfen könnten. Am klarsten sehen wir das im Krieg in Syrien."

Allerdings schwinge beim Wort Stellvertreterkrieg immer die Wertung mit, die Konflikten hätten nichts mit der Situation vor Ort zu tun.

"Aber es gibt klare lokale Konflikte, im Jemen wie in Syrien und Irak, die erst von den größeren Mächten instrumentalisiert werden können, weil sie unabhängig davon existieren und Wirkung entfalten."

Außerdem seien der Iran und Saudi-Arabien unterschiedlich stark involviert: "In Jemen sind die Saudis massiv und direkt mit Truppen vor Ort, während die iranische Unterstützung relativ jung und indirekt ist. In Syrien ist es tendenziell umgekehrt."

Kriegsgefahr zwischen Saudi-Arabien und Iran?

Der saudische Vizekronprinz hat es bei seinem TV-Interview nicht bei der Kritik am religiösen Machtanspruch des Iran belassen.

"Wir werden nicht warten, bis sie diesen Krieg auf saudischen Boden tragen", sagte er. Und weiter: "Wir werden dafür sorgen, dass dieser Krieg im Iran stattfindet."

Anna Sunik hält die Gefahr eines Krieges zwischen Riad und Teheran denn auch für höher als in der Katar-Krise. "Es gab schon militärische Konflikte zwischen dem Iran und Staaten des Golf-Kooperationsrates."

Andererseits seien beide Staaten hochgerüstet und hätten viel zu verlieren – also hätten beide kein Interesse an einem heißen Krieg. "Da sind Stellvertreter-Konflikte billiger."

Das wiederum lässt keine großen Hoffnungen auf Stabilität in der Region aufkommen. "Die einzige Möglichkeit dafür liegt in einem Frieden zwischen Saudi-Arabien und dem Iran", sagt Sunik.

"Dafür braucht es internationalen Druck - auf beide Seiten, und nicht wie jetzt einseitig auf den Iran."

Bild zu Iran, Ninja, Frauen

Wirtschaft & Management
Mittwoch, 21. Juni
Frauen arbeiten mehr - und verdienen immer noch weniger
 
sueddeutsche.de
Share
Ifo-Prognose: Deutschlands Wirtschaft bekommt neuen Schub
 
spiegel.de
Share
CFO-Studie: Gute Aussichten für Arbeitnehmer [Sponsored]
 
amex-business.de
Share
Strafprozess gegen Middelhoff wird eingestellt
 
faz.net
Share
Rentenreform: Merkel sieht keinen Änderungsbedarf bei der Rente
 
zeit.de
Share
Leaked! Brexit talks protocol agreement
 
www.politico.eu
Share
Globalization in the Age of Trump
 
hbr.org
Share
 
Klartext
Lesen und diskutieren Sie mit
BUNDESTAGSWAHL SPEZIAL: Verkehr und Klima
Gemeinsamer Kraftakt für neue Fortbewegung
 
 
Share
Es stockt beim Strom und beim Verkehr
 
 
Share
Die massive Ölabhängigkeit muss dringend reduziert werden
 
 
Share
 
Arbeit & Leben
Mittwoch, 21. Juni
Die 11 merkwürdigsten Situationen während Bewerbungsgesprächen
 
onlinemarketing.de
Share
Flugbegleiter verraten ihre irrsten Erlebnisse an Bord
 
travelbook.de
Share
 
Beliebte Artikel
Job & Karriere
Beliebt auf XING
  + Folgen  
Diese 13 Wörter sollten Sie verwenden, um stilvoll zu klingen und im Job erfolgreicher zu werden
 
arbeits-abc.de
Share
 
BUSINESS PUNK
Beliebt auf XING
  + Folgen  
IKEA´s neuer Marketing-Stunt erfindet ganz nebenbei das Kochen neu
 
business-punk.com
Share
 
manager magazin
Beliebt auf XING
  + Folgen  
Was Sie im Job dürfen - und was nicht
 
spiegel.de

Share

<< Neues Textfeld >>

Wirtschaft & Management
Dienstag, 30. Mai
Panama Papers: Schwere Vorwürfe gegen Juncker
 
sueddeutsche.de
Share
Digitale Kompetenzen gesucht: Weiterbildung wird zur Achillesferse der deutschen Wirtschaft
 
wiwo.de
Share
Was die Karibik Sie über Ihr Unternehmen lehrt
 
www.xing.com
Share
Griechenland: "Niemand will eine Staatspleite, am allerwenigsten Wolfgang Schäuble"
 
spiegel.de
Share
Innovation und Unternehmenskultur: Collaboration Tools immer noch kaum verbreitet
 
cio.de
Share
How the Meaning of Digital Transformation Has Evolved
 
hbr.org
Share
7 ‘tremendous’ Trump moments in Brussels
 
www.politico.eu
Share
 
Klartext
Lesen und diskutieren Sie mit
Elternzeit: Kind da, Job weg?
Kinderlose wie ich sind die neuen Sündenböcke der Nation
 
 
Share
Ein paar Monate geht es auch ohne mich. Dachte ich...
 
 
Share
Mütter werden nach der Elternzeit oft aus dem Job gemobbt
 
 
Share
 
Arbeit & Leben
Dienstag, 30. Mai
Drei Chefs, die das Chefsein neu erfinden
 
spielraum.xing.com
Share
Wenn dein Geldschein eine dieser Seriennummern hat, könnte er tausende Euros wert sein
 
huffingtonpost.de
Share
 
Beliebte Artikel
BUSINESS PUNK
Beliebt auf XING
  + Folgen  
So hat sich euer Pornokonsum in den letzten 10 Jahren verändert
 
business-punk.com
Share
 
Job & Karriere
Beliebt auf XING
  + Folgen  
Lebenslauf verfassen: Diese 5 Artikel sollten Sie kennen
 
xing.com
Share
 
manager magazin
Beliebt auf XING
  + Folgen  
Die lukrativen Vertragsdetails des Til Schweiger
 
manager-magazin.de
Share
 
 
XING news icon
Das war's für heute!
Mehr News finden Sie auf XING.
 

Lesen Sie alle XING News auch in der A

Diesen Monat auf XING spielraum

Trier

(französisch Trèves, luxemburgisch Tréier) ist eine kreisfreie Stadt im Westen des Landes Rheinland-Pfalz. Mit knapp 115.000 Einwohnern ist sie nach Mainz und Ludwigshafen am Rhein dessen drittgrößte Stadt.[2]

Die Stadt wurde vor mehr als 2000 Jahren unter dem Namen Augusta Treverorum (ab der zweiten Hälfte des 3. Jahrhunderts Treveris) gegründet und beansprucht den Titel der ältesten Stadt Deutschlands für sich. Trier beruft sich hierbei auf die längste Geschichte als bereits von den Römern anerkannte Stadt, im Gegensatz zu einer Siedlung oder einem Heerlager.

Die Römischen Baudenkmäler in Trier, bestehend aus Amphitheater, Barbarathermen, Kaiserthermen, Konstantinbasilika, Porta Nigra, Römerbrücke, Dom sowie die Liebfrauenkirche und der Igeler Säule vor den Toren der Stadt, zählen seit 1986 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Daneben gibt es viele weitere bedeutende Kulturdenkmäler aus späteren Epochen.

Trier ist Sitz der Universität Trier und der Hochschule Trier, der Verwaltung des Landkreises Trier-Saarburg, der Verwaltung der Verbandsgemeinde Trier-Land, der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD, bis 1999 Bezirksregierung Trier), mehrerer Dienststellen des Landesuntersuchungsamtes (LUA), einer Dienststelle des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung Rheinland-Pfalz und einer römisch-katholischen Diözese (Bistum Trier, das älteste nördlich der Alpen) und des evangelischen Kirchenkreises Trier.

Wirtschaft & Management
Montag, 19. Juni
Volkswagen, Siemens, Eon: Wirtschaftslenker würdigen Helmut Kohl
 
handelsblatt.com
Share
Manager noch nicht am Ziel: Siemens-Chef Joe Kaeser wird 60
 
cio.de
Share
American Express Business Card: CFO-Studie - gute Aussichten für Arbeitnehmer
 
 
amex-business.de
Share
Fünf Jahre nach dem Ausverkauf: Wer von der Schlecker-Pleite am stärksten profitiert hat
 
wiwo.de
Share
Airbus: Winglets sollen dem Ladenhüter A380 endlich Flügel machen
 
welt.de
Share
Brexiters have voted for a poverty even worse than austerity
 
theguardian.com
Share
While he's taking a break, Uber CEO Travis Kalanick should study Elon Musk
 
businessinsider.com
Share
 
Klartext
Lesen und diskutieren Sie mit
Deutschland im Wandel: Brauchen wir einen neuen Typ Politiker?
Streit ist gelebte Demokratie
 
 
Share
Wer mit Durchhalteparolen reagiert, wird scheitern
 
 
Share
Die Verteilungsfrage muss gestellt werden
 
 
Share
 
Arbeit & Leben
Montag, 19. Juni
Perfekt präsentieren - Diese 5 Artikel sollten Sie kennen
 
xing.com
Share
Mythen-Quiz: Stimmen diese 10 Alltagsweisheiten wirklich?
 
welt.de
Share
 
Beliebte Artikel
Job & Karriere
Beliebt auf XING
  + Folgen  
Fünf Psycho-Tricks, mit denen Sie bekommen, was Sie wollen
 
tz.de
Share
 
BUSINESS PUNK
Beliebt auf XING
  + Folgen  
Über diese Szenen aus dem Büro-Alltag lachen wir alle, wenn sie anderen passieren
 
business-punk.com
Share
 
manager magazin
Beliebt auf XING
  + Folgen  
Diese sieben Städte sollten Sie diesen Sommer besuchen
 
manager-magazin.de

Share

Liebe Leute,

<< Neues Textfeld >>

ONE HOURE WATCH
THE WORLD SECOUND TAK WATCH
1 Stunde Watch.wmv
Windows Media Video-Format [86.1 MB]

Das ist Meg und Otto Sie haben alles was Ihr auch habt immer Dienst. Sie stehen für die Sichtbare und Warme herzliche Energiewelt. Denn ohne Strom kein Licht im Dom. Ihre Augen als auch Ihr gesammter Organissmus ist austauschbar. Wie eurer!! Aber ich lasse Sie als einzigartig, und verunstalte Sie nicht. Also sind Sie ein Teil der History.

ORGINAL TOASTER
boccacio.eprt.exe
Ausführbare Windows-Datei [2.4 MB]
ORGINAL CTOASTER MIT POWER CORDE UND PLUG
Ihr braucht mit nicht zu DANKEN.
cadaqui toaster.easm.exe
Ausführbare Windows-Datei [2.3 MB]
ABC Würfel
schweisswürfel.easm.exe
Ausführbare Windows-Datei [2.3 MB]
Schrauben Kugel
Viel Spass
SchraubenKugel.exe
Ausführbare Windows-Datei [2.3 MB]
Bild aus dem Archive

Sternzeichen

Bild aus dem Internet

Das bin ich

68 Scheiben aus dem Scheiben Pentagramm
Schweißwürfel Programm mit sämtlichen Buchstaben des Alphabets plus Zahlen
Zum RUNTERLADEN
schweisswürfel.easm.exe
Ausführbare Windows-Datei [2.3 MB]
ORGINAL ROSE FROM ST
Geniest den Sound
STROSE001.MP3
MP3 Datei [6.2 MB]
Weihnachtskugel.exe
Ausführbare Windows-Datei [2.4 MB]
Stecker stl
für 3D-Builder
Steckerstl.
Datei [186.8 KB]
111 Ball
Ball aus 8 Ecken.exe
Ausführbare Windows-Datei [2.7 MB]
Würfel mit Schrauben
Würfel und Schrauben TRANPARENT.jpg
JPG-Datei [7.3 MB]
DPZK_poster02_0090.jpg
JPG-Datei [4.4 MB]
You belong to the City
New00002.wma
Windows Media Music-Datei [4.1 MB]
Fantasiea
New00001.wma
Windows Media Music-Datei [558.7 KB]
SG
Bora0000001.MP3
MP3 Datei [1.6 MB]
SG1
URITI00001.MP3
MP3 Datei [1.6 MB]
3333333.wmv
Windows Media Video-Format [12.1 MB]
Katzenberger.wmv
Windows Media Video-Format [7.2 MB]
MV.wmv
Windows Media Video-Format [10.6 MB]
3 D Turbine Objekt

Turbine

Schraubenkugel

192 Verschraubungen

Kugelteilung

DNC

Händich und Digital händich mit Werkzeugen

Danke

Verständigung und Freundschaft

 

 

Herzlich willkommen!

Vogelkalender 2017
Sie brauchen für den Kalender Microsoft Office. Excel- dokument
Kennwort: starwars2017
2017.xls
Microsoft Excel-Dokument [2.0 MB]
über 6000 Teile Todesstern aus der Friedenskugel
es geht weiter mit der Saga
rouge one.easm.exe
Ausführbare Windows-Datei [2.7 MB]
Logo Animation
Logoanimation.wmv
Windows Media Video-Format [55.2 MB]
Sade und mehr
Unser Pakko aus Argentinien
2016-11-05.wmv
Windows Media Video-Format [69.0 MB]
Kugelhäschen
für die kleinen
KH.wmv
Windows Media Video-Format [3.1 MB]
Grüner Lanternen Mann
2016-11-05 - 0003.wmv
Windows Media Video-Format [3.2 MB]
Der Wurzelmann
Für unsere kleinen
2016-11-05 - 0004.wmv
Windows Media Video-Format [5.2 MB]
ABT Future Memories
Ihr braucht mir nicht zu Danken!
Future Welt.wmv
Windows Media Video-Format [32.2 MB]
CADAQUI ANIMATION
Danke
zsi-film.wmv
Windows Media Video-Format [47.8 MB]
ARA.wmv
Windows Media Video-Format [2.5 MB]
CADAQUI Programm
Löcherwürfel.exe
Ausführbare Windows-Datei [2.9 MB]
So lonley.WAV
WAV Datei [49.8 MB]
TMTN
TAKE ME 2 NIGHT.WAV
WAV Datei [34.1 MB]
Man to Man
Die Musik ist ca. 30 Jahre alt!
Friends for Life.WAV
WAV Datei [47.8 MB]
Ca feat Graese Jones
New.WAV
WAV Datei [46.0 MB]
New00008.wma
Windows Media Music-Datei [864.7 KB]
Power Fahrt
High Volticé
New00009.wma
Windows Media Music-Datei [4.5 MB]
FKK
Die besten ausem Westen
New00010.wma
Windows Media Music-Datei [2.6 MB]
Wahrer Ring
Very old with perkoschhen
Bloth Brothers.WAV
WAV Datei [58.0 MB]
Batman und Superman
Danke
2016-07-24.wmv
Windows Media Video-Format [19.5 MB]
2016-07-24_2.wmv
Windows Media Video-Format [19.1 MB]
BIRA001.MP3
MP3 Datei [2.3 MB]
BIRA002.MP3
MP3 Datei [1.6 MB]
BIRA003.MP3
MP3 Datei [1.6 MB]
BIRA004.MP3
MP3 Datei [2.5 MB]
BIRA006.MP3
MP3 Datei [5.0 MB]
15 Wait for Me [][-].mp3
MP3-Audiodatei [10.8 MB]
The hanging Tree.mp3
MP3-Audiodatei [3.9 MB]
BM0001.wma
Windows Media Music-Datei [898.7 KB]
MD.mp3
MP3-Audiodatei [3.4 MB]
05 Titel 05.mp4
MP3-Audiodatei [8.4 MB]
WERTE.WAV
WAV Datei [49.6 MB]
Kaseler Kirchenchor.WAV
WAV Datei [36.4 MB]
Trier Tafel Sänger.WAV
WAV Datei [36.2 MB]
Trampets with Echo
bald kommt mehr
New00122.WAV
WAV Datei [13.3 MB]
Trampets GB plus Sakaschen
Bald kommt mehr
GB148.WAV
WAV Datei [43.3 MB]
Fantasia Relax
Für euch bald kommt mehr
New00121.WAV
WAV Datei [13.5 MB]
EROS Ramazotti.WAV
WAV Datei [40.7 MB]
Bald kommt ABBA im Remix
Passion Logic.WAV
WAV Datei [63.0 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© CADAQUI